»PHÖNIX«

Aufbau krisensicherer Strukturen für kleine und mittelständige Unternehmen (KMU) und Soloselbstständige zur Förderung nachhaltiger und hochwertiger Beschäftigung

»Steuern und Finanzen – Vergünstigungen in Corona-Zeiten«

Am 25. November 2021 – Abschlussveranstaltung (Online)

Nachbericht »Das Plus der Steuer- und Finanzvergünstigungen in Corona-Zeiten«

Mehr als 20 Teilnehmer waren an den Bildschirmen zu Gast, als Phönix am 25.11. zum Thema »das Plus der Steuer- und Finanzvergünstigungen in Corona-Zeiten« eingeladen hatte. Ursprünglich als Präsenzveranstaltung gemeinsam mit der Stadt Boppard in der dortigen Stadthalle geplant, wurden Vorträge und Diskussionen aufgrund der Pandemie-Situation online angeboten.

Nach fast zwei Jahren Corona-Belastung und staatlicher Steuerhilfen im Zusammenhang mit der Pandemie zog Steuerberater Wolfgang Zorn eine Bilanz: Vorsicht ist gegeben bei Themen wie Stundung, Erlass/Vollstreckungsmaßnahmen und Säumniszuschlägen – anfangs gewährte erweiterte Fristen sind mittlerweile abgelaufen.

Weiterhin gelten ertragssteuerliche Maßnahmen für Mitarbeitende und Chefs: Dazu gehören unter anderem der Corona-Bonus zusätzlich zum Arbeitslohn, die Gestellung von Schutzmasken oder Corona-Tests durch den Arbeitgeber. Auch Kosten für Kommunikationsgeräte wie Handy oder Notebook, die Beschäftigte im Home Office nutzen, können ertragssteuerlich mindernd abgesetzt werden. Zusätzlich unterstützt das Land Rheinland-Pfalz die Anschaffung über das Förderprogramm DigiBoost.

In ihrem Impulsvortag erläuterten Thorben Bock und Christoph Gallenstein, IKK Südwest, die steuerlichen Vorteile bei der betrieblichen Gesundheitsförderung. Als besonders effektiv empfehlen sie »Maßnahmen im ganz überwiegend eigenbetrieblichen Interesse« nach § 8 und § 19 EstG: Sie setzen eine Analyse und bedarfsspezifische Maßnahmen voraus, gehen aber mit einer Lohnsteuerbefreiung einher, ohne Kostenlimit für das Betriebliche Gesundheitsmanagement.

 

Mit dieser 10. Veranstaltung endete die Reihe, die das Projekt Phönix in 2021 angeboten hatte. Alle Berichte zu den Veranstaltungen von Phönix: www.etain-gesundheit.de/vergangene-veranstaltungen.html

Informieren Sie sich über weitere Projekte von ETAIN in 2022: www.etain-gesundheit.de

 

Ihre Ansprechpartnerin:
Projektleiterin Frau Inge Wolf
Hinter dem Rathaus 2, 56283 Halsenbach
Tel.: 017642098506, E-Mail: i.wolf@etain-gesundheit.de

Projekthintergrund: Projektträger ist ETAIN. Phönix wird gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Zurück